14 Nov 2019 Ausstellung CBA15

CBA Clemens Bachmann Architekten bearbeitet seit 15 Jahren unterschiedlichste Projekte in den Bereichen Architektur, Innenarchitektur und Design. Die Inhalte der Projekte sind gleichermaßen unterschiedlich wie die jeweilige Herangehensweise. Die Methodik variiert und fügt sich der Aufgabenstellung unter. Erste Entwurfskonzepte werden beispielsweise an Hand von physischen Konzept- und Volumenmodellen erarbeitet und durch Diagramme, Fotomontagen und 3D Visualisierungen geprüft und weiterentwickelt.

 

Das Büro versteht sich folglich mehr als Architekturwerkstatt und weniger als klassisches Planungsbüro. In den hallenartigen Büroflächen mischen sich Präsentationswände mit Plänen, Zeichnungen, Renderings sowie Modellen in verschiedenen Maßstäben. All dies spiegelt immer den aktuellen Entwurfsstand der einzelnen Projekte wider. Das Konzept der Ausstellung mit seinen wie zufällig gestellten Wänden und deren Inhalten, sowie den großflächigen Modelltischen, versucht dies wiederzugeben.

 

Die tägliche Projektarbeit ist geprägt durch die Heterogenität der jeweiligen Entwurfsaufgaben. So wird ständig zwischen Neubauten und Sanierungen, über Innenarchitektur für Fußballstadien und Büros, bis hin zu temporären Gebäuden wie Messeständen gewechselt. Auch dies stellt das Konzept der Ausstellung durch die Vermeidung klarer inhaltlicher Zonierungen dar. Die Projekte „prallen“ aufeinander und werden kommentarlos zur Schau gestellt.

 

ARCHITEKTUR
Durch v-förmig aufgestellte Seekieferplatten wird der Raum zoniert und in Funktionsbereiche aufgeteilt. Die aus dem Raster herausgedrehten Ausstellungswände dienen zur Präsentation der Projekte. Ein Auditorium mit großer Projektionsfläche gegenüber des Eingangs wird für Vorträge genutzt. Dieser Bereich hebt sich zusätzlich durch eine Teppichinsel von der restlichen Ausstellungsfläche ab.

 

Auf großen Holztischen in der Mitte des Raumes und neben dem Eingang werden die Architekturmodelle zu den jeweiligen Projekten ausgestellt.

 

Die industrielle Decke mit einer Vielzahl von haustechnischen Einbauten bleibt sichtbar und unterstreicht damit die zurückhaltende, improvisiert wirkende Ausstellungsarchitektur. Die Bestandsbeleuchtung des Raumes, ein einfaches, abgehängtes Leuchtstoffröhrenraster dient zur Ausleuchtung des Raumes.

 

Auffolierte Bodenstreifen markieren die drei Kernprojekte der Ausstellung und folgen mit ihrem 45 Grad Winkel dem Raster der Ausstellungswände.

 

Weitere Informationen: www.cba15.com

 

Standort: München, Deutschland
Jahr: 2019
Größe:
Status: fertiggestellt

01 Feb 2019 Stadtbibliothek München

Die temporäre Stadtbibliothek München, als Abfolge von unterschiedlich farbigen Räumen konzipiert, steht im Kontrast zu der sonst weißen, kühlen und technischen Architektur des Bestandsgebäudes. Durch die unterschiedlichen Farben entsteht eine Identifikation der einzelnen Abteilungen der Bibliothek wie dem Kinder- und Jugendbereich ,der Familienbibliothek oder der Gaming Zone. Durch die Lage innerhalb der Ladenstadt des Motoramas wird die Bibliothek zu einem hoch öffentlichen Durchgangsraum welcher bis in die späten Abendstunden geöffnet hat.
Einfache Materialien und Oberflächen folgende dem Konzept einer temporären Einrichtung.

 

Standort: München, Deutschland
Jahr: 2019 – 2021
Auftraggeber: Gasteig München GmbH
Größe:
Status: fertiggestellt

14 Mrz 2018 BMW X5 Showroom Atlanta

Für die Fahrzeugpräsentation des neuen BMW X5 in Atlanta wurde ein temporärer Showroom geplant. Die Fassadenkonstruktion wurde aus dem X heraus entworfen und in Form einer abstrahierten Skulptur um das Gebäude gestellt. Der Raum zwischen vorgestellter Struktur und eigentlicher Fassade diente als großzügiger Terrassen- und Eingangsbereich.

 

Standort: Atlanta, USA
Jahr: 2018
Auftraggeber: e.w.enture GmbH
Größe: ca. 400 m²
Status: fertiggestellt

31 Jan 2018 Gore Tex Brand Room

Im Gebäude des Firmensitzen von Gore Tex in Feldkirchen-Westerham. soll ein temporärer Brand Room entstehen. Das leere Geschoss soll zukünftig für Präsentationen, Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt werden. Hierzu wird eine mäanderförmige Struktur in die Fläche gebaut wodurch Räume, Flächen und Nischen entstehen. Die geknickte Linie als durchgängige Wand wird immer wieder aufgebrochen und durchstoßen. Teile der verbleibenden Fragmente entwickeln sich zu Volumen welche als Präsentationsecken, Servicebereiche oder Lager genutzt werden. Das Thema „Wand“ kann als Trennung mit beidseitiger Präsentationsausrichtung oder als zusammenführende, verbindende Ausstellungsarchitektur konzipiert werden. Öffnungen in den Wänden ermöglichen Durchwegungen oder Trennungen, visuelle Verbindung oder Abgrenzung. Mobile Präsentationsmöbel und Arbeitswände ermöglichen verschiedenste Raumkonfigurationen.

 

Standort: Feldkirchen-Westerham, Deutschland
Jahr: 2017 – 2018
Auftraggeber: e.w.enture GmbH
Größe: – m²
Status: abgeschlossen

14 Aug 2017 Entega Messestand

Der Bauherr wünschte sich den Messestand als eine begehbare, offene, dreidimensionale Skulptur. Die Fläche sollte von drei Seiten zugänglich sein und keine klare Haupt- und Nebenfassade aufweisen. Die organisch geformten Rahmen deuten lediglich einen geschlossenen Raum an und zonieren den Stand in unterschiedliche Funktionsbereiche. Dies wird durch die wechselnden Bodenbeläge verstärkt.

 

Standort: E-world Essen, Deutschland
Jahr: 2017 – 2018
Auftraggeber: e.w.enture GmbH
Größe: ca. 200 m²
Status: fertiggestellt

06 Feb 2017 Ski-Weltmeister­schaft St. Moritz 2017

CBA plante in Zusammenarbeit mit Wassermann & Company aus Basel die innenarchitektonische Gestaltung des VIP Zeltes der Ski Weltmeisterschaft 2017 in St. Moritz. Auf zwei Ebenen finden innerhalb der zwei Rennwochen täglich ca. 1.500 Gäste in dem temporären Gebäude Platz. Das Konzept sieht eine starke Verknüpfung zwischen der Architektur und dem Speisenangebot vor. Die regionale Küche wird durch natürliche Oberflächenmaterialien der Einbauten und Möbel wie Holz, Stein oder Filz ergänzt. Durch unterschiedliche Möbeltypologien werden die großen Flächen zoniert, und rhythmisiert.

 

Standort: St. Moritz, Schweiz
Jahr: 2016 – 2017
Auftraggeber: Wassermann & Company
Größe:
Status: Fertiggestellt

09 Jan 2016 Messestand Texas Instruments

Beschreibung folgt…

 

Standort: München
Jahr: 2016
Auftraggeber: Texas Instruments
Größe: 200m²
Status: Fertiggestellt

05 Jul 2006 Messestand Flos

Für den italienischen Lampenhersteller Flos sollte auf einer Grundfläche von nur knapp 23 qm ein Messestandkonzept entwickelt werden. CBA konzipierte hierfür zusammen mit e.w.enture eine räumliche Abfolge von vier Rahmen, welche thematisch die Standfläche in unterschiedliche Bereiche wie Produktpräsentation, Besprechung oder Information zonierte. Durch das Aneinanderreihen der Rahmen bekam der Messestand eine deutlich größere optische Tiefe als es die tatsächlichen 4.50m vermuten ließen. Die großflächige Verwendung der auffälligen Firmenfarbe auf der Rückwand im Kontrast zu den weißen Wand-, Decken- und Bodenflächen verstärkte diesen Eindruck. Die helle, homogene Ausleuchtung und der gerahmte Ein- und Ausblick ließ die Besucher wie Schauspieler in einem Bühnenbild agieren. Durch Faltungen nach Innen und außen wurden Logos, Präsentationstisch und Infotheke in die Rahmen integriert.

 

Standort: München, Deutschland
Baujahr: 2006
Auftraggeber: Flos
Größe: 25 qm
Status: Fertiggestellt